Tomaten-Koriander-Suppe

Ein Rezept für eine wunderbar würzige Suppe, in der einmal Koriander anstatt des beliebten Basilikum eingesetzt wird.

Koriander wird übrigens auch gern bei Völlegefühl, Blähungen und Appetitlosigkeit eingesetzt. Kleiner Tipp für die stillenden Mütter: Es wird ihm nachgesagt, dass er die Milchbildung anregt.

Zutaten für ca. 4 Portionen:

– 700 g frische Tomaten (z. B. Roma-Tomaten)
– 2 EL Olivenöl
– 3 gehackte Frühlingszwiebeln
– 1 gehackte Knoblauchzehe
– 1 TL Salz
– 1 Prise Zucker
– 1 TL zerdrücke Pfefferkörner
– 1 Lorbeerblatt
– 2 EL frisch gehackter Koriander
– 700 ml Wasser
– 1 EL Stärke
– 2 EL Sahne (zum Servieren)

Zubereitung:

Die Tomaten an der Unterseite kreuzweise einritzen und kurz in kochendes Wasser legen, um die Tomatenschale besser entfernen zu können.

Die geschälten Tomaten in grobe Stücke schneiden.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und Tomaten, Lorbeerblatt und Frühlingszwiebeln ca. 4 Minuten anbraten. Dann Salz, Knoblauch, Pfeffer und frischen Koriander hinzugeben und das Wasser einrühren.

Das Ganze aufkochen lassen und bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen.

Passieren Sie die Suppe durch ein Sieb, das Gemüse wird nicht weiter benötigt.

Zwischenzeitlich die Stärke in etwas kaltem Wasser auflösen und zu der passierten Suppe geben. Bei mittlerer Hitze das Ganze noch einmal für ca. 3 Minuten unter Rühren erhitzen.

Zum Servieren die Suppe in Schalen oder Teller anrichten und mit etwas Sahne garnieren.

Guten Appetit.

spacer

Leave a reply